Inhaltsverzeichnis

Videobeweis

Folgendes Amateurvideo vom Tatgeschehen in Wendlingen beweist , dass die Abläufe auf dem Parkplatz der Fa. Aluminium Ritter andere gewesen sein müssen, als sie von den Behörden der Öffentlichkeit glaubhaft gemacht werden sollen.

Laut allen höchst offiziellen Angaben der Behörden soll auf dem kleinen Parkplatz der Fa. „Aluminium Ritter“ für Tim K. Endstation gewesen sein. Er soll ausschließlich von dort noch Schüsse abgegeben haben, bevor er angeblich - auch dort - einen Suizid verübt hatte.

Nach dem Tode des Tim K. hatte es keinen Grund mehr für Schüsse gegeben - überliefert ist von derartigen Ereignissen somit ebenfalls nichts.

Was ist nun auf obigem Video zu sehen und zu hören?

1. Diverse Personen - vermutlich Polizisten - stehen auf dem Parkplatz ungefähr an der Stelle, wo sich die Leiche des Tim befunden haben müsste.

2. Weitere Personen laufen mit Langwaffen in eine andere Richtung - zu einem anderen Einsatzort.

3. Es fallen weitere Schüsse.

Fazit:

Es existierte offenbar eine Bedrohung rechts vom Bildausschnitt auf die mit Gewehren bewaffnete Zivilpolizisten(?) reagiert hatten.

Diese Bedrohung benutzte eine Schusswaffe.

Es kann sich hierbei - der offiziellen Leseart nach - nicht mehr um Tim K. gehandelt haben, welcher bereits tot auf dem Parkplatz lag.

Dies kann nicht widerlegt werden.

Siehe hierzu auch:

Teil 2.5 - Wendlingen

Zuletzt geändert: 11/07/2017 18:15